dverse-logo

Für mehr Vielfalt im Wirtschaftsjournalismus

Wer wir sind – und was wir wollen

Mit Dverse Media machen wir uns für mehr Vielfalt im Wirtschaftsjournalismus stark. Damit meinen wir mehr Vielfalt in der Berichterstattung, vielfältigere journalistische Innovationen und Geschäftsmodelle sowie mehr Frauen in den Entscheidungs- und Führungsgremien. Die Wissenschaft hat längst belegt, dass diverse Teams komplexe Probleme besser lösen können und dass sie innovativer sind. Wir als Wirtschaftsjournalisten wollen diese Fakten nicht länger ignorieren.

Dverse Media versteht sich dabei als Branchenplattform, auf der sich alle Beteiligten konstruktiv austauschen können.

Wir wollen Chefredakteure, Ressortleiterinnen, Verlagsmanager, Reporterinnen sowie Entscheider und Vordenker anderer Industrien zusammenbringen, um uns gemeinsam über konkrete Lösungen auszutauschen: Lösungen, die wirklich helfen, die Gender- und Diversity-Lücke in Wirtschaftsmedien wie in der Wirtschaft zu schließen. Wir wollen helfen, diese Lösungen dann auch praktisch umzusetzen.

Journalismus am Puls der Zeit

Journalismus am Puls der Zeit

Gemeinsam mit allen Teilhabern wollen wir einen zeitgemäßen Journalismus schaffen, in dem der Platz für Frauen, Migranten oder Homosexuelle als Vorbilder in den Medien vorhanden ist. Nur so tragen wir als Medienschaffende dazu bei, dass sich etwa junge Frauen mit einem Talent zum Programmieren oder einer Vorliebe für Finanzen bestärkt fühlen, ihren Weg zu gehen. Dies ist nicht nur für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung wichtig:

Zeitgemäßer Journalismus entscheidet mit über das Wohl und die Zukunft unserer Gesellschaft.

Der schnelle technologische Wandel und die zunehmende Digitalisierung aller Wirtschaftszweige rütteln an den Grundfesten der deutschen Industrie. Dieser Herausforderung kann Deutschland nur mit einer Vielfalt an Ideen begegnen. Die aber beginnt mit Vielfalt am Verhandlungs- und am Konferenztisch. Für diesen Wandel setzen wir uns ein.

Veranstaltungen

Es geht weiter!

Am 28. Juni 2017 findet in Hamburg das 1. Dverse Media Pop-up statt:

„Vielfalt – wo stehen wir im deutschen Journalismus?“

powered by Dverse Media, DJV, Google News Lab

Ort: SPIEGEL Verlag, Ericusspitze 1, 20457 Hamburg

Zeit: Ab 13 Uhr

Interesse?

Dann schnell schreiben an: dversemediaconference@bcg.com

 

Seien Sie dabei, wenn Barbara Hans, Chefredakteurin Spiegel Online, über ihre Erfahrungen mit kulturellem Wandel spricht. Machen Sie mit beim „Machine Learning and Unconscious Bias in News”-Workshop mit LaToya Drake, Partnerships Google News Lab, New York.

Erfahren Sie von Léa Steinacker, Chief Innovation Officer der WirtschaftsWoche, wie das Magazin neue Geschäftsfelder dank Diversity für sich gefunden hat. Und lernen Sie, wie das größte spanische Medienhaus der USA, Univision, für die Hispanics-Gemeinde unter Trump berichtet.

Vor allem aber: Tauschen Sie sich aus, vernetzen Sie sich und sammeln Sie Inspirationen, wie Sie Ihre eigene Organisation hin zu mehr Vielfalt verändern können.

Was noch?

Was noch?

Mit Dverse Media wollen wir ein neues Netzwerk aufbauen. Unser Ziel ist es, in Zukunft regelmäßige Konferenzen abzuhalten, Mentoring-Programme aufzusetzen und journalistische Talente mit Fellowships und/oder Medienauszeichnungen zu fördern. Wie weit wir kommen, hängt auch von euch ab. Wer uns mit Spenden oder Sponsoring unterstützen möchte, schreibt direkt eine Email an: info@dverse.media

Wer dahinter steckt

Die Gründerinnen und ein Gründer

Wir, ein Verbund von Medienschaffenden, wollen mit Dverse Media kein Geld verdienen, sondern die Arbeitswelt verändern.

Initiiert wurde Dverse Media von Astrid und Susanne. Die beiden verbindet neben einer langjährigen Freundschaft die Leidenschaft für Wirtschaftsjournalismus – und die Abneigung gegen die Tatsache, dass sie in ihrem Beruf viel zu oft die einzigen Frauen sind, die mit am am Tisch sitzen. Inzwischen sind wir zu einem Team mit sieben Mitgliedern herangewachsen.

Wir begreifen uns eher als ein kleines, noch mager finanziertes, dafür aber umso wendigeres Start-up. Deshalb kann man derzeit noch kein aktives Mitglied bei Dverse Media werden. Unsere Arbeit für die die Gleichstellung der Frau als gleichberechtigte Gestalterin der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft sowie für mehr Vielfalt der Ideen kann man dennoch als Fördermitglied und mit Spenden unterstützen. Kontakt: info@dverse.media

Astrid Maier

Susanne Amann

Ressortleiterin Innovation und Digitales, Wirtschaftswoche und Vorstandsvorsitzende von Dverse Media

Astrid hat immer Champagner im Haus –  für den Tag, an dem wir die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns feiern werden.

Vize-Ressortleiterin Wirtschaft, Der SPIEGEL und Vorstandsvorsitzende von Dverse Media.

Freut sich jetzt schon auf den Tag, an dem sie sich ernsthaft Sorgen um einen zu geringen Männeranteil in ihrem Ressort machen muss.

Gesine Braun

Britta Domke

Redaktionsleiterin, brand eins Wissen

Gesine ist seit 15 Jahren Wirtschaftsredakteurin, aktuell bei brand eins Wissen, einem der wenigen Verlage in Frauenhand. Damit ihr niemals die Puste ausgeht, trainiert sie nach der Arbeit Triathlon.

Leitende Redakteurin, Harvard Business Manager

Ihre Redaktion ist eine Seltenheit in den Wirtschaftsmedien: Hier arbeiten ebenso viele Frauen wie Männer (3+3).

Isabell Hülsen

Philipp Alvares de Souza Soares

Redakteurin im Wirtschaftsressort, Der SPIEGEL

freut sich, dass die einstige Männerbastion in manchen Wochen schon fest in Frauenhand ist.

Redakteur Medien / Digitalwirtschaft, manager magazin

Schreibt beim manager magazin über die Digitalisierung und Technologie-Themen. Bleibt hoffentlich nicht der einzige Mann hier.

Carola Sieling

Fachanwältin für IT-Recht

Ist Inhaberin einer auf das IT-Recht spezialisierten Kanzlei und unterstützt Dverse Media nicht nur bei rechtlichen Belangen.

Astrid Maier

Ressortleiterin Innovation und Digitales, Wirtschaftswoche und Vorstandsvorsitzende von Dverse Media
Astrid hat immer Champagner im Haus –  für den Tag, an dem wir die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns feiern werden

Susanne Amann

Vize-Ressortleiterin Wirtschaft, Der SPIEGEL und Vorstandsvorsitzende von Dverse Media.
Freut sich jetzt schon auf den Tag, an dem sie sich ernsthaft Sorgen um einen zu geringen Männeranteil in ihrem Ressort machen muss.

Isabell Hülsen

Redakteurin im Wirtschaftsressort, Der SPIEGEL
freut sich, dass die einstige Männerbastion in manchen Wochen schon fest in Frauenhand ist.

Britta Domke

Leitende Redakteurin Harvard Business Manager
Ihre Redaktion ist eine Seltenheit in den Wirtschaftsmedien: Hier arbeiten mehr Frauen als Männer (4:3).

Gesine Braun

Wirtschaftsredakteurin, Harvard Business Manager
Gesine ist seit 15 Jahren Wirtschaftsredakteurin, zuletzt beim schlausten Magazin der Welt, dem Harvard Business Manager. Damit ihr niemals die Puste ausgeht, trainiert sie nach der Arbeit Triathlon.

Philipp Alvares de Souza Soares

Redakteur Medien/Digitalwirtschaft, manager magazin
Schreibt beim manager magazin über die Digitalisierung und Technologie-Themen. Bleibt hoffentlich nicht der einzige Mann hier.

Carola Sieling

IT-Fachanwältin
Ist Inhaberin einer auf das IT-Recht spezialisierten Kanzlei und unterstützt Dverse Media nicht nur bei rechtlichen Belangen.

Ehrenmitglieder und Unterstützer

Ehrenmitglieder

Ehrenmitglieder und unsere Berater sind:

Miriam Meckel

Chefredakteurin Wirtschaftswoche

Steffen Klusmann

Chefredakteur manager magazin

Unterstützer

Was Du heute noch lesen solltest